Schulöffnung am Montag, dem 12.04.2021

Wie bereits seit 31. März  angekündigt, ist für den kommenden Montag die Wiederöffnung der Schulen in Sachsen geplant. Daran soll auch, Stand heute, festgehalten werden.

Nach der aktuell gültigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung wird der Schulbetrieb an Grundschulen im eingeschränkten Regelbetrieb mit getrennten Klassen und versetzten Pausen fortgeführt. Wir werden also den organisatorischen Rahmen von Februar 2021 zunächst weiterverwenden. Dieser beinhaltet den Unterricht in den Kernfächern  Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sowie Englisch in Klasse 4 jeweils täglich von der 1. bis zur 4. Unterrichtsstunde. Anschließende Lernzeiten sind Kindern mit erhöhten Lern- und Förderbedarfen vorbehalten. Die Klassenlehrerinnen informieren entsprechend. Stundenpläne werden am Montag ausgegeben.

Bestellungen des Mittagessens sind bei der Fa. Ver-Die wieder möglich. Der Schulhort setzt am Nachmittag die Betreuung in getrennten Gruppen fort. Schulbusse fahren planmäßig.

Die Öffnung der Schulen unabhängig von Inzidenzwerten ist an weitere Schutzmaßnahmen gebunden. Wesentlicher neuer Baustein ist die verpflichtende Durchführung der Selbsttests, sowohl beim gesamten schulischen Personal als auch den Schülerinnen und Schülern bereits ab dem Grundschulalter. Diese Tests werden erstmals mit Schulstart am Montag in den Klassen durchgeführt. Dafür werden alle Klassenlehrerinnen die notwendigen Vorbereitungen treffen und die Durchführung der Tests behutsam anleiten. Möchten Sie sich vorab gemeinsam mit Ihren Kindern mit dem Selbsttest vertraut machen, hat das Kultusministerium dazu ein Tutorial zur Verfügung gestellt: Handhabung der Selbsttests – Schüler*innen

Für die Durchführung der Selbsttests ist eine schriftliche Einwilligung der Sorgeberechtigten notwendig.

Einwilligung Selbsttest

Wir haben uns innerhalb der Schule auf die Durchführung der Tests jeweils montags und donnerstags verabredet. Ein schriftlicher Nachweis über das Testergebnis kann auf Anfrage ausgestellt werden. Bitte wenden Sie sich dazu an die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Unsere Hygieneregeln haben wir an die aktuelle Corona-Schutz-Verordnung angepasst:

Hygieneregeln ab 12.04.

Sollten Bedenken zum Selbsttest der Kinder in der Schule aber überwiegen, lassen die Sächsischen Corona-Regeln  auch eine Selbsttestung zu Hause zu. Dafür sollten zwei Dinge beachtet werden: 1. Es dürfen nur zugelassene Laientests verwendet werden (Liste der Laientests) und 2. nur eine vollständig ausgefüllte, qualifizierte Selbstauskunft wird als negatives Testergebnis von uns anerkannt (Formular und Hinweise qualifizierte Selbstauskunft). Eine Ausgabe der schulischen Selbsttests für eine Testung zu Hause ist nicht vorgesehen.

Sollte generell eine Testung abgelehnt werden, ist kein Schulbesuch möglich.

Die Schulbesuchspflicht ist weiterhin ausgesetzt. Ihr Kind kann zu Hause beschult werden. Bei Fortsetzung der häuslichen Lernzeit ist eine schriftliche Information an die Schulleitung notwendig.

Auch für Eltern und alle anderen abholberechtigten Personen gilt der Zutritt zum Schulgelände nur mit einem nachgewiesenen negativen Test. Wir bitten deshalb dringend darum, sich auf dem Parkplatz zu verabschieden.

Trotz des erhöhten Aufwandes überwiegt die Freude, endlich den Unterricht gemeinsam mit Ihren Kindern fortzusetzen, verbunden mit der Hoffnung, den Schulbetrieb langfristig aufrecht erhalten zu können.

Es bleiben sicher immer noch Fragen und weitere Bedenken. Richten Sie diese gern an die Klassenlehrerin Ihres Kindes oder an die Schulleitung.

Posted on 8. April 2021 in Allgemein

Back to Top